Wirbelsäulenchirurgie

NADIA

NeuroSafe Chirurgische Überbrückungstechnik - Arthrodese des Iliosakralgelenks

Indikationen für die Anwendung

Das NADIA®-Iliosakralfusions-System ist zur Fusion des Iliosakralgelenks bei Erkrankungen wie u. a. Iliosakralgelenksprengung und degenerative Sakroiliitis bestimmt.

Merkmale der ISG-Überbrückungsimplantate

Zuverlässig: Stiftgeführte Instrumentierung folgt radiologischen Orientierungspunkten und erlaubt eine durchgängig sichere Platzierung des Implantats.

Multifunktionales Gewinde: Mit Kortikalis und Spongiosagewinde in einer Konstruktion zusammengeführt.

Konisches Design: Die leicht konische Form (1 mm über der Länge von 30 mm) sorgt für ein feste Verbindung während der Vorwärtsbewegung des Implantates.

Poröse Beschichtung: Die proprietäre Oberflächentopographie, die aus einer Kombination von Titanplasmaspray und Hydroxyapatitbeschichtung resultiert, verbindet sich auf mikroskopischer und makroskopischer Ebene mit dem Knochen.

Implantatdesignkonzept: Das Implantat ist so gestaltet, dass es den Raum zwischen dem Darmbein und dem Kreuzbein überbrückt.

Material: Die Implantate werden aus medizinischer Titanlegierung (TiAl6V4) nach ASTM F-136 und ISO 5832-3 hergestellt.

Implantatgrößen: Es sind geeignete Größen für die individuellen Anforderungen der Patienten erhältlich.

NADIA Instrumentenset