Gefäßchirurgie

Precision System -
Radiowelle

Innovative Technik für die Behandlung von Varikosis

Anwendungsgebiete

Die Radiofrequenzablation (RFA) hat sich als schonende minimalinvasive Behandlung von Veneninsuffizienz etabliert. Das Precision System beinhaltet die neueste Technologie von Olympus und ist eine Weiterentwicklung der bewährten Celon-Methode.

Die bipolare radiofrequenz-induzierte Thermotherapie (RFITT) ist eine effektive, schonende und sichere Alternative zu herkömmlichen chirurgischen Methoden, Laserverfahren und monopolarer Hochfrequenztechnik. Durch den speziell entwickelten Mode „Pulse RFITT“ werden Venen schonend und effizient zugleich verschlossen.

Precision Generator

All-in-One: Ein Generator für die Behandlung von Varikosis und elektrochirurgische Standardverfahren

Der Precision Generator ist eine radiofrequenzbasierte Plattform, die mehrere Funktionen in einem Gerät vereint. Neben dem Mode “Pulse RFITT” zur Behandlung von Varikosis kann der Generator auch für chirurgische Standardeingriffe in der Praxis oder im OP verwendet werden.

Der bipolare “SoftCoag” Mode verfügt zum Beispiel über eine Auto-Start-Funktion, bei der die Koagulation automatisch beginnt, sobald eine bipolare Pinzette Gewebe berührt. Hier ist keine Fußschalteraktivierung erforderlich. Zudem garantiert der sogenannte “Fast Spark Monitor” beim monopolaren Schneiden eine konstante Funkenintensität und damit eine gleichbleibend gute Schnittqualität.

Für mehr Sicherheit und Kontrolle sorgt unter anderem bei monopolaren Eingriffen das Kontaktmonitoring der Neutralelektrode. Dieses meldet einen Alarm, sobald sich die Neutralelektrode geringfügig gelöst hat und verhindert so thermische Schädigungen der Haut. Der anwenderfreundliche Touchscreen ist intuitiv zu bedienen. Die Speicherung von individuellen Prozedureinstellungen vereinfacht den Arbeitsalltag des Facharztes und des medizinischen Personals.

ProCurve V Applikator

Der Applikator des Precision Systems setzt neue Maßstäbe, denn der Radiofrequenzstrom heizt die Elektroden selbst nicht auf, sondern nur das umliegende Gewebe. So können nach der Deaktivierung des Fußschalters keine thermischen Schäden verursacht werden. Auch eine Beschädigung der Einführschleuse während der Behandlung ist nicht möglich: Sobald sich die
Elektroden in der Schleuse befinden, setzt die Auto-Stopp-Funktion ein.

Um die bipolare Elektrodenspitze wird ein ellipsoides Koagulationsvolumen erzeugt. Hierdurch wird eine geringe Wärmeabgabe in distaler Richtung garantiert, so dass der Applikator nah vor der Krossenregion positioniert werden kann.

Vorteile des Systems: Individuell, Schonend, Effizient

  • Anzeige von Leistung, abgegebener Energie und Ablationsdauer
  • Visuelles und akustisches Feedback des Koagulationsfortschritte
  • Speicherung von individuellen Prozedureinstellungen
  • Geringe postoperative Schmerzen und Hämatombildung, u.a. durch Vermeidung hoher Temperaturen (ca. 100°C)
  • Auto-Stopp-Funktion für mehr Sicherheit und zur Vermeidung von Überbehandlung
  • Impedanz-Feedback zur Kontrolle der Gewebeveränderung
  • Bipolare und monopolare Standardmodi
  • Automatische Erkennung des Applikators. Einfache Bedienung über den Touchscreen
  • Auto-Start-Funktion (bei bipolaren Pinzetten)
  • „Fast Spark Monitor“ zur konstanten Funkenintensität in verschiedenen Geweben
  • Kontaktmonitoring der Neutralelektrode

OP-Anwendungsvideo Precision System - Radiowelle

Präzise Abladieren

Selbst regulierendes System

Das Precision System ist ein sich selbst regulierendes System. Während der gesamten Behandlung wird genau die Leistung abgegeben, die gerade benötigt wird. Zudem erhält der behandelnde Arzt sowohl ein optisches als auch akustisches Feedback, das den Status des Koagulationsfortschrittes wiedergibt. So kann die kontinuierliche Rückzugsgeschwindigkeit des Applikators optimal an die jeweilige Venencharakteristik angepasst werden und bietet eine höchst individuelle Ablation, bei der Venen präzise und effizient behandelt werden.

Impedanzmessung & Auto-Stopp-Funktion

Die herausragende Eigenschaft des Systems ist die Impedanzmessung. Dies ist eine Art Gewebezustandsmessung, die während der Prozedur kontinuierlich über die beiden Elektroden der Applikatorspitze durchgeführt wird. Die Impedanz des Gewebes erhöht sich durch die fortschreitende Ablation und der Precision Generator reduziert die Leistung automatisch. Erreicht die Impedanz einen definierten Wert, so wird die Leistung auf ein Minimum reduziert. Diese Funktionalität wird auch als Auto-Stopp-Funktion bezeichnet.

Schonend behandeln

Bipolare Radiofrequenzablation

Bei der bipolaren Radiofrequenzablation fließt Strom zwischen zwei Elektroden (= bipolar) im Frequenzspektrum von Radiowellen. Die Anordnung dieser Elektroden erlaubt eine präzise Definition des Behandlungsbereichs. So wird entlang der Elektrodenspitze die Venenwand schonend erhitzt und gezielt abladiert, bei Temperaturen um die 100°C. Die lokale und genau dosierte Applikation von Radiofrequenzenergie bewirkt eine Denaturierung des Kollagens der Gefäßwand, wodurch es zur Schrumpfung des Venendurchmessers und zum Verschluss der Venen kommt. Die so behandelte Vene verbleibt im Körper und ist von außen nicht mehr sichtbar.

Vorteile für den Patienten

  • Schnellere Mobilisation
  • Ambulante Durchführung des Eingriffs
  • Gute kosmetische Ergebnisse
  • Deutlich weniger postoperative Beschwerden
  • Weniger Vernarbung, Infektionen und Hämatome
  • Keine Entzündungsreaktionen

Erfahrungsberichte

„Meine Erfahrung mit dem Precision System sind durchweg positiv. Es ist technisch einfach und die Venenwand wird bei der Prozedur sehr schonend behandelt.“

Dr. med. Stefan Schulte, Gefäßzentrum Köln am Neumarkt